Spezielle Angebote

Tagesbetreuung im Christophorushaus

Christophorushaus auf dem Zentralgelände in Warburg, neben der Petrus-Damian-Schule
Silberbrede 25, 34414 Warburg, Tel.: 05641/773-127

Tagesbetreuung für Mädchen und Jungen

Altersstruktur vorrangig 10 – 16 Jahre
Platzzahl 10 Plätze
Betreuungsschlüssel 1:3
Und anteilig Hauswirtschaft, Leitung, Verwaltung.
Betreuungszeit Betreuungszeit: In der Regel erfolgt die Betreuung in dem Zeitrahmen zwischen 12.00 und 17.30 Uhr, freitag bis 15.30 Uhr.. Die Betreuung kann an 5 oder auch an 3 oder 4 Tagen je Woche erfolgen.
In besonderen Situationen können auch andere Vereinbarungen erfolgen.
Auftragsgrundlage Grundlage der Leistung sind der Hilfeplan (§36 SGB VIII) auf Basis von § 32 i.V.m. §27 SGB VIII.
Grundleistungen Die Grundleistungen umfassen

  • sozialpädagogische Leistungen
  • hauswirtschaftliche/technische Leistungen
  • Verpflegung
  • Leitung und Beratung
  • Verwaltung
  • Sachleistungen
  • Qualitätssicherung
  • Mittagsverpflegung ist Bestandteil der Tagesbetreuung.
Sozialpädagogi- sche Leistungen Die Kinder und Jugendlichen werden im Christophorushaus mit einem Angebot von 10 Plätzen in der Regel zwischen 12.00 und 17.30 Uhr betreut. (Freitags bis 15.30 Uhr)

  • Ein strukturierter Tages- und Wochenablauf mit klaren Normen und Regeln, getragen vom einheitlichen Verhalten des Gesamtteams bildet die pädagogi sche Basis der Arbeit.
  • Sich täglich wiederholende Rituale, wie gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Gruppenaktivitäten geben den Kindern/Jugendlichen die erforderliche Orientierung und bieten das Setting der pädagogischen Arbeit
  • Es werden sowohl Ansätze der sozialpädagogische Gruppenarbeit als auch der Einzelfallhilfe angewendet
  • Jedes/r Kind/Jugendlicher hat eine/n Bezugserzieher/-in. Es werden regelmäßige Einzelgespräche mit dem jungen Menschen geführt, um aktuelle Situationen zu thematisieren, Ressourcen zu stärken, Problemfelder zu reflektieren und Perspektiven zu entwickeln
  • Es erfolgt eine individuelle Hilfe- und Erziehungsplanung sowie eine individuelle Schulförderung und Hausaufgabenbetreuung
  • Die Eltern- und Familienarbeit ist fest integrierter Bestandteil der Hilfe und ist systemisch orientiert. Die konkreten Zielsetzungen der Eltern- und Familien- arbeit werden in der Hilfeplanung definiert. Mindestens einmal im Monat erfolgt die Betreuung an einem Tag in der Familie in Form von Eltern- und Familienarbeit. Regelmäßig werden Besuchstage für Eltern im Christophorushaus angeboten. Mindestens wöchentlich findet ein intensiver telefonischer Austausch mit den Eltern statt.
  • Es wird eine enge Vernetzung aller im System beteiligten Akteure gewährleistet. Vor allem: enge Kooperation mit den Lehrer/-innen der heimeigenen Petrus-Damian-Schule, sofern das Kind / der Jugendliche diese Schule besucht.
  • Durch Gruppenaktivitäten sollen die sozialen und kreativen Ressourcen der Kinder/Jugendlichen gefördert werden. Besonders kommt dies durch Sport- und Bewegungsangebote, Werkstattaktivitäten, Kochen- und Versorgung sowie Garten- und Outdoor-Aktivitäten zum Ausdruck. Neben individuellen Fertigkeiten soll soziales Lernen in der Gruppe gefördert werden.
  • Je nach Interessen und Bedarf kann der junge Mensch im Rahmen der Tagesbetreuung an den sportpädagogischen Angeboten des Jugenddorfes Petrus Damian teilnehmen.
Administrative Leistungen, Leitung/ Beratung, Verwaltung, Sachleistungen etc.
  • systematische Dokumentation der Hilfe zur Erziehung
  • umfassende Verwaltungsleistungen
  • Beförderung (Rückfahrt in die Familie nach der Betreuungszeit)
  • Mittagessen
  • Qualitätssicherung durch wöchentliche Teamsitzungen und Fallbesprechungen, regelmäßige Fortbildungen
  • Steuerung, Controlling und Beratung durch die Pädagogische Leitung bzw. Einrichtungsleitung
Zusatzleistungen
  • Als Zusatzleistungen können folgende Leistungen erbracht werden:
  • psychologische/therapeutische Begleitung der Kinder/Jugendlichen (Familie) und Beratung der Erzieher (durch therapeutische Fachkräfte des Jugenddorfes)
  • regelmäßige Fahrten nach Hause, die durch pädagogische Fachkräfte begleitet werden müssen
  • zusätzliche Familien-/Elternarbeit, die über die Grundleistung hinaus geht: Berechnung auf Basis von Fachleistungsstundensätzen
  • im Bedarfsfall kann ein befristeter stationärer Aufenthalt in einer Wohngruppe des Jugenddorfes mit Fortsetzung des Besuches der Tagesgruppe ermöglicht werden.
  • Abholung zum Betreuungsbeginn
Besonderes Profil
  • Schwerpunkt: Sport, aktive Freizeitgestaltung
  • Ferienbetreuung teilweise mit Übernachtung, ggf. auch extern
  • Nähe zur Petrus-Damian-Schule und enge Kooperation mit den Lehrern/-innen
  • Neben der Betreuung an 5 Tagen in der Woche ist ebenso die Betreuung an 3 oder 4 Tagen möglich (diese werden im Rahmen der Hilfeplanung gemeinsam festgelegt).
Zielgruppe Die Zielgruppe der Tagesbetreuungsgruppe im Christophorushaus bilden Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts, die

  • aufgrund ihrer familialen Situation keine ausreichende erzieherische Unterstützung erfahren
  • die aufgrund ihres sozialen Umfeldes und ihrer sozialräumlichen Gegebenheiten nicht ausreichend integriert bzw. von sozialen Problemstellungen gefährdet sind
  • die psychosoziale Schwierigkeiten aufweisen
  • die den strukturierten und pädagogisch gestalteten Rahmen einer Gruppe benötigen und bei denen ambulante Hilfen nicht greifen bzw. nicht alleine ausreichend sind
  • deren Eltern bzw. sorgende Bezugspersonen zur Kooperation mit der Tagesgruppe bereit sind

Vor dem Hintergrund der räumlichen Nähe und engen Kooperation des Christophorushauses mit der Petrus-Damian-Schule sind Schüler/-innen der Petrus-Damian-Schule in besonderer Weise Zielgruppe der Tagesbetreuung.

Örtliche Lage/ Räumlichkeiten
  • Die Tagesbetreuung erfolgt im Christophorushaus des Jugenddorf Petrus Damian auf dem Jugenddorfgelände in Warburg. Das Gebäude steht unmittelbar angrenzend am Schulhof der Petrus-Damian-Schule.
  • Im Christophorushaus stehen Gruppenräume, Wohn- und Esszimmer, Küche, Werk- und Bastelraum zur Verfügung.
  • Das Christophorushaus verfügt über ein eigenes Außengelände mit Terrasse, Spielgeräten und Garten.
  • Je zwei Kindern/Jugendlichen steht in der Regel zusammen ein Zimmer (mit Schreibtischen und weiterem Mobiliar) zur Verfügung. Die Lernzeit erfolgt vorrangig im eigenen Zimmer.
  • Es können die räumlichen Möglichkeiten des Jugenddorfes genutzt werden: Turnhalle, Sportplatz, Motopädieraum, Spielplatz, Kegelbahn
  • Das Fußballkleinfeld des Schulhofes kann genutzt werden.
  • Das Christophorushaus ist u.a. mit Fahrrädern, Kettcars, Gesellschaftsspielen, Lernmaterialien, zwei Computerplätzen mit Internetanschluss (im angeschlossenen Raum zur kontrollierten Nutzung) ausgestattet.
Entgelt
  • Die Tagesbetreuung wird auf Basis einer 5-Tage-Woche durchgängig berechnet (auch an Ferien-, Feier-, Abwesenheitstagen etc.).
  • In Ausnahmefällen kann auch eine 3-Tage-Woche vereinbart werden. Die Berechnung erfolgt durchgängig an 3 Tagen pro Kalenderwoche.
  • Fahrten nach Hause durch einen Fahrdienste sind im Entgelt enthalten.
  • Fahrten zu Elterngesprächen sind im Entgelt enthalten.
  • Zusätzliche regelmäßige Fahrten werden als Zusatzleistung berechnet.
  • Die Kosten für Ferienfreizeiten bzw. Ferienaktivitäten sind im Entgelt enthalten.

Ihre Ansprechpartner

Susanne-Wedding

Susanne Wedding

Pädagogische Leiterin

05641 - 773-129

s.wedding@jugenddorf-warburg.de