Heilpädagogische Angebote

Noahgruppe – Außenwohngruppe in Engar

Außenwohngruppe
Engarberg 3, 34439 Willebadessen – Engar, 9 km von Warburg entfernt
Tel.: 05644/1414, Fax: 05644/981696

Regelangebot; Wohngruppe für Jungen und junge Männer mit seelischen Belastungen und kognitiven Beeinträchtigungen

Altersstruktur vorrangig 9 – 21 Jahre
Geschlecht männlich
Platzzahl 9 Plätze

  • mit 2 Vorverselbständigungsapartments
Betreuungsschlüssel 1:1,9
Und anteilig Hauswirtschaft, Leitung, Verwaltung.
Betreuungszeit 24-Stunden-Dienst. Nachtbereitschaft in der Zeit von Montag bis Freitag von 22.00 Uhr bis 6.30 Uhr und Sonn-/Feiertags von 22.00 Uhr bis 8.00 Uhr.
Zusätzliche Rufbereitschaft der Pädagogischen Leitung der Einrichtung.
Auftragsgrundlage Grundlage der Leistung sind der Hilfeplan (§36 SGB VIII) auf Basis von §§ 27, 34, 35a, 41 SGB VIII oder Entscheidungen im Clearingverfahren auf Basis von §53 und §54 oder §67 und §68 SGB XII.
Besonderes Profil
  • Die Leistung des Traumapädagogischen Zentrums im Haus Nathan des Jugenddorf Petrus Damian gehört als verbindliche Zusatzleistung zum Angebot der  Noahgruppe
  • Jungengruppe
  • spezifische individuelle Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenzen
  • integrative Pädagogik
  • heilpädagogische und traumapädagogische Förderung
  • Förderung der gesellschaftlichen Integration bei Hintergründen seelischer und geistiger Behinderungen
  • Förderung der Alltags- und Tagesstrukturierung sowie der selbstgesteuerten Freizeitgestaltung (u.a. durch Einbindung in örtliche/regionale Vereine)
  • Förderung der Bewegung und sozialen Kompetenzen durch sportpädagogische Angebote im Jugenddorf
  • Förderung von Naturerfahrung und handlungspraktischen Fähigkeiten
  • eigenständiger Bereich zur Vorverselbständigung
Zielgruppe Neben den generellen Indikationen für eine stationäre Jugendhilfemaßnahme ist die Noahgruppe besonders geeignet für Jungen

  • mit seelischen und geistigen Behinderungen aufgrund von kognitiven, psychischen und/oder sozialen Beeinträchtigungen,
  • mit belastenden und traumatischen Lebenserfahrungen
  • mit Entwicklungsverzögerungen,
  • mit einem besonderen Bedarf in der Förderung der schulischen Entwicklung aufgrund von Lernschwächen/Lernbehinderungen
  • die zuvor in einer der heilpädagogischen Intensivgruppen des Jugenddorfes gelebt haben
Örtliche Lage/ Räumlichkeiten
  • großes Wohnhaus am Rande des kleinen Dorfes Engar
  • naturnahe Umgebung (Wald, Teich)
  • alle Zimmer mit eigenem Bad und Balkon
  • Werkstatt
  • Spielgelände
  • Computerplatz
  • Spielzimmer
  • 2 Vorverselbständigungsapartments

 

Ihre Ansprechpartner

Jessica-Scholle

Jessica Scholle

Pädagogische Leiterin

05641-773-150

j.scholle@jugenddorf-warburg.de