Ergänzende und übergeordnete Angebote

Therapie, Diagnostik

Therapeutische und sozialpädagogische Fachkräfte bieten im Rahmen der stationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen ergänzende therapeutische und diagnostische Leistungen an.

Auftragsgrundlage

  • Hilfen zur Erziehung nach §27 SGB VIII, §34, §35a e.a.
  • Hilfen für junge Volljährige nach § 41 SGB VIII
  • Eingliederungshilfen, §§ 53, 54, 67, 68 SGB XII

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche, die stationär, teilstationär oder ambulant vom Jugenddorf Petrus Damian betreut werden.

Ziele der ergänzenden Maßnahmen

Ergänzende therapeutische oder erzieherische Maßnahmen dienen der

  • Krisenintervention
  • besonderen Förderung
  • Perspektivklärung
  • Diagnostik
  • intensiveren Betreuung

Leistungen

  • Kinder- und Jugendtherapie, Familientherapie
  • Beratung
  • Krisengespräche
  • kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik
  • Körperpsychotherapie
  • Intensivbetreuung, Eins-zu-Eins
  • Einzelsportförderung
  • individuelle Betreuungs-/Fördermaßnahme
  • Erarbeitung pädagogischer Handlungsempfehlungen

Personal

  • Kinder- und Jugendtherapeutin/Familientherapeutin
  • sozialpädagogische Fachkräfte

Entgelt

In der Regel erfolgt die Finanzierung der Therapien und ergänzenden Leistungen auf Basis von Fachleistungsstundensätzen (therapeutische Fachleistungsstunde).