Azubis aus dem Herkules-Markt in Vellmar spenden 1.000,- EUR für den Bauernhof des Jugenddorfes

Kai Senftner, Hausleiter, Herkules-Einkaufscenter Vellmar 
Nicole Evers, Pädagogische Leiterin Jugenddorf Petrus Damian, zuständig für das Spielräume-Projekt 
Julia Conrad: Patin 
Silvio Müller-Hollenhorst: Auszubildender 
Sebastian Gamber: Auszubildender 
Kevin Bernhardt: Auszubildender 
Alex Jaeger: Koordinator der Spielräumeprojekte im Jugenddorf Petrus Damian 
Elmar Schäfer: Einrichtungsleiter Jugenddorf Petrus Damian, Geschäftsführer

Über eine Spende von 1.000,- EUR kann sich das Jugenddorf in Warburg freuen. Die drei Auszubildenden aus dem Herkules-Markt in Vellmar überreichten zusammen mit ihrer Ausbildungspatin und dem Marktleiter Kai Senftner am Mittwoch einen Spendenscheck und luden zum Frühstück ein.

Für die stolze Summe hatten die Azubis bei einem Weihnachtsmarkt vor ihrem Supermarkt hart gearbeitet. Die Erlöse aus ihren verkauften Grillwürstchen, Waffeln und Glühwein wollten sie für einen „guten Zweck“ spenden. Marktleiter Kai Senftner, gebürtiger Warburger, erklärt, dass die Azubis seines Marktes mit dem  Weihnachtsmarktprojekt  an einem Azubi-Wettbewerb der Edeka-Handelsgesellschaft teilgenommen haben. Mehr als 50 Azubi-Teams unterschiedlicher Edeka-Märkte machen mit. Mit dem Spendenprojekt für das Jugenddorf erhofft sich das Team gute Chancen auf den ersten Platz. Dann lockt für die Azubis eine Reise in ein Produktionsland von Eigenmarken der Supermarktkette. In diesem Jahr steht dabei die Orange im Mittelpunkt. Dass die Erlöse aus dem Verkaufsprojekt gespendet werden sollen, war die besondere Idee der Azubis und keine Vorgabe des Wettbewerbs.

Elmar Schäfer, Einrichtungsleiter, und Nicole Evers, Pädagogische Leiterin des Jugenddorfes, informierten die Spender über die Arbeit der Jugendhilfeeinrichtung und der über 200 Mitarbeiter und gaben dabei Einblicke in ein ganz anderes Arbeitsfeld.

Die 1.000,- EUR-Spende soll für die Gestaltung der Außenanlagen des neuen Jugenddorf-Bauernhofes verwendet werden. „Nachdem unser Bauernhof-Haus gebaut ist, wollen wir nun Obstbäume und Beerensträucher anpflanzen und auch einen Garten anlegen. Auch Tiere sollen dazu kommen. Wir möchten damit den Kindern und Jugendlichen des Jugenddorfes Erfahrungen mit und in der Natur ermöglichen. Die Spende der Azubis ist dazu ein toller Beitrag. Nur mit solchen Unterstützungen können diese Projekte ermöglichen.“, freut sich Nicole Evers über den Beitrag der Auszubildenden.

Mit Kindern, Jugendlichen und jungen Müttern aus dem Jugenddorf fand die Scheckübergabe im Bauernhof des Jugenddorfes statt. Die Azubis hatten ein tolles Buffet mit Produkten aus ihrem Markt vorbereitet und alle zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen. Bei kuscheliger Holzofenwärme ließen sich alle die belegten Brötchen, Fruchtjoghurts, Schoko-Früchte, Säfte und Heißgetränke aller Art schmecken. „Nicht nur das Geld, sondern auch der Austausch und das Gespräch über unsere unterschiedlichen Arbeitsfelder ist wichtig. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie groß das Interesse ist, wenn wir über unsere Arbeit berichten.“